Bitcoin / Ethereum – Defibrillator im Anschlag! – 28.06.2018

„Schwester wir verlieren Ihn, checken Sie den Puls!“ In etwa so lässt sich die aktuelle Situation im Bitcoin beschreiben. Bitcoin gibt hier in den letzten Tagen kaum Lebenszeichen von sich und der Markt bewegt sich mit geringster Volatilität marginal über der $6000 Marke. Was an den Finanzmärkten nicht unüblich ist, holt nun auch abermals die Kryptowährungen ein. Wir wollen allerdings an dieser Stelle betonen, dass dies nichts Ungewöhnliches ist und sich Bewegungen in denen die Volatilität besonders gering ist oftmals hart entladen. Wir wollen daher wie in einem Gehege voller Löwen dem Markt jetzt keinesfalls den Rücken zukehren. Zu oft schlägt dieser genau dann zu. Unsere Primärerwartung bleibt nach dem Unterschreiten der $6000 weiterhin ein Abverkauf in Welle IV in Grün bis an die Unterstützung bei $4961. Sollten die Bullen nun aktiv werden und den Markt über den Widerständen bei $6609 und $7344 ausbrechen lassen, liegen erste Indikationen vor dass wir uns in der Welle alt.c befinden und vor dem nächsten Abverkauf noch einmal höhere Kurse sehen werden. Auch Ethereum dümpelt durch den Chart, zeigt sich in seinen Bewegungen aber deutlich klarer als Bitcoin. Außerdem notieren wir noch innerhalb unseres Zielbereiches und über der Invalidierungslinie bei $358. Dennoch bleibt die Lage für die Bullen äußerst angespannt, da es diese bislang nicht geschafft haben den Kurs zurück über die $460 zu befördern. Um hier in die Aufwärtsbewegung zurückzukehren müssen die Widerstände auf der Oberseite abgearbeitet werden. Je länger dies ausbleibt, desto wahrscheinlicher werden weitere Abverkäufe. Unter der $358 öffnet sich dann die Türe zu deutlich tieferen Kursen. Die Krypto Durststrecke ist also nicht vorüber und verlangt uns weiteres Durchhaltevermögen ab, was sich an den Finanzmärkten aber in der Regel bezahlt macht.

2018-06-29T12:35:02+00:00